Subscribe RSS
Radsporturlaub auf Mallorca Mrz 12

Die katalanische Insel Mallorca gehört zu den schönsten Zielen für den Fahrradurlaub. Als Termin für einen Radsporturlaub auf der größten Balearen-Insel bietet sich wahlweise das Frühjahr oder der Herbst an. Der Fahrradurlaub auf der Insel während des Frühjahrs erfreut sich besonders bei Tourenradlern großer Beliebtheit, da sie die einzigartig schöne Mandelblüte erleben können. Zu den schönsten Radrevieren Mallorcas gehört die Berglandschaft der Serra de Tramuntana, deren Berge atemberaubende Ausblicke auf die Landschaft ermöglichen. Beim Puig Major handelt es sich um den mit einer Höhe von 1445 Metern höchsten Berg Mallorcas. Für die Fahrten in der Serra de Tramuntana empfiehlt sich das Entleihen eines Mountainbikes.

Der Süden der Insel ist relativ flach und eignet sich für einen entspannten Fahrradurlaub. Schöne Strecken führen an der Küste entlang und ermöglichen das Baden in schönen und einsamen Buchten. Dabei lassen sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten besichtigen. Neben der Kathedrale in der Inselhauptstadt Palma oder Ciutat findet der Besucher auf der Insel zahlreiche weitere interessante Kirchen. Das Gotteshaus in San Carrio wurde von Gaudi gestaltet. Der Küstenweg von Es Trenc nach Colonia San Jordi wird durch zahlreiche Windmühlen gesäumt. Vallmedossa ist dank der historischen Bebauung in seinen kleinen und verwinkelten Gassen ein lohnendes Ziel.

Wer mit dem Rad unterwegs ist, hat Muße, die Landschaft zu bewundern und an Sehenswürdigkeiten Halt zu machen. Auch organisierte Touren berücksichtigen dank einer täglichen Strecke von selten mehr als sechzig Kilometern den Wunsch der Teilnehmer, in Ruhe Besichtigungen vornehmen zu können. Wer im Radsporturlaub unabhängig sein möchte, mietet ein Rad und fährt alleine oder mit Freunden los. Einen besonderen Genuss stellt der Besuch einer der zahlreichen für Mallorca typischen Tropfsteinhöhlen dar.

Die Balearen sind aber auch das Ziel zahlreicher Radurlauber, welche sich auf einem schnellen Rennrad bewegen; neben Freizeitradlern haben auch mehrere Profi-Rennställe die optimalen Trainingsmöglichkeiten in mallorquinischen Sporthotels entdeckt. Radurlauber müssen ihr Fahrrad nicht mit auf die Insel bringen, es bestehen sehr gute und preiswerte Möglichkeiten zum Entleihen eines Rades. Zu beachten ist, dass gemäß der spanischen Straßenverkehrsordnung das Tragen eines Fahrradhelms bei einer Fahrt mit dem Fahrrad Pflicht ist. Ausfahrten mit dem Rennrad bieten sich besonders für Gäste mit guter Kondition an.

Nicht wenige Menschen verlieben sich während ihres Radurlaubs auf Mallorca in die Insel und wollen später dorthin auswandern. Das ist grundsätzlich möglich, sofern ein für das Bestreiten des Lebensunterhaltes ausreichendes Einkommen glaubhaft gemacht werden kann. Wer auf eine der Balearen-Insel auswandern möchte, sollte die dortige Amtssprache erlernen. Diese ist in erster Linie Katalanisch, Spanisch stellt auf den Inseln nur die zweite offizielle Sprache dar. Die meisten Wegweiser sind einsprachig; zudem gelten nur noch die katalanischen Ortsnamen als amtlich korrekt.