Subscribe RSS
Finca auf Mallorca – Der Traum vieler Auswanderer Apr 17

Viele Menschen entdecken Mallorca nicht nur als den Ort, an dem sie am liebsten ihren Spanien Urlaub verbringen, sondern würden auch gern für immer dort leben. Am liebsten natürlich in einer der vielen für Mallorca typischen Fincas, die abseits vom Tourismus in den Bergen oder an noch unerschlossenen Strandgebieten stehen. Die aus Naturstein, vorwiegend einstöckig errichteten Landhäuser besitzen einen ganz besonderen Reiz: hinter den dicken Mauern ist es schön kühl und aus den kleinen Fenstern und von den großen Terrassen hat man oftmals einen freien Blick bis aufs Meer. Auf dem dazugehörigen Grundstück blüht es das ganze Jahr über und mit einem kleinen Pool im Garten kann man sich auch an heißen Sommertagen den Weg zum Strand sparen.

Schon viele haben deshalb von den spanischen Einheimischen eine solche Finca erworben und sie dann anschließen mit den modernen Errungenschaften der Zivilisation für sie perfekt gemacht. Oftmals fehlten Strom- und Wasseranschlüsse, was in sehr entlegenen Gegenden auch nur mit großem Aufwand zu bewerkstelligen war. Doch es lohnt sich, denn auf diese Art und Weise kommt man oftmals noch preiswerter zu seiner Traumfinka wenn man sich an einen Immobilienhai wendet.

Diese bieten dann oftmals richtige Luxusfincas an, die mit allem Pi-Pa-Po ausgestattet sind: angefangen vom Pool im Garten, Sauna im Keller, Tiefgarage und Dachterrasse, weiter mit modernen Rollos und Plissees am Fenster, schicken Balkonumrandungen und Markisen an der Fassade bis hin zu schönen Lampen oder Leuchten für die Beleuchtung im Garten. Von der Inneneinrichtung ganz zu schweigen. Wer sich solch eine Villa leisten kann, wird schon ziemlich tief in die Tasche greifen müssen.

Doch gottseidank gibt es keine bestimmte Norm, die eine Finca erfüllen muss, um als idyllisches Auswandererdomizil zu gelten. Man kann selbst das einfachste und kleinste Mallorca-Haus nach und nach ausbauen. Steine dafür gibt es ja genug. Und wer als Sichtschutz lieber die traditionellen Fensterläden anstelle von einem günstigen Plissee Faltstore vorzieht oder lieber im Schatten einer Bougainvilla statt einer Markise sitzt, braucht oftmals erst gar keine großen Veränderungen vorzunehmen. So oder so kann man es sich in Spanien und speziell auf Mallorca gutgehen lassen.